Erfahrungsaustausch

Erfahrungsaustausch_mit_Eltern-Schuelern-Unternehmern

Eltern, Stipendiaten der Heinz-Brandt-Schule, Unternehmer trafen sich im DERAG LIVING HOTEL in Weißensee zum gemeinsamer Erfahrungsaustausch nach gut 3 Monaten der Stipendienvergabe.

Ca. 30 Personen waren der Einladung gefolgt. Im großen Seminarraum wurde kurz entschlossen per Speeddating der zügige Gesprächsaustausch initiiert. Dabei kamen hauptsächlich die Schülerinnen und Schüler zu Wort und berichteten von den Auswirkungen ihres Stipendiums, auf sich selbst, im schulischen Umfeld und in der Familie. So berichteten Emma und Jasmin (beide z. Z. in Klasse 9), dass für sie Anerkennung, Selbstsicherheit und Mut deutlich stieg. Das äußert sich zum Beispiel in der Form, dass sie den Mut und das Selbstvertrauen haben, sich z. B. als Klassensprecher zu bewerben und von der Klasse in dieser Rolle sehr akzeptiert werden. Und es fällt ihnen leichter, Verantwortung für sich und für andere zu übernehmen.

Darüber hinaus was das Thema Schülerpraktika ein Schwerpunkt des Austausches. So erklärten Leopold (7. Klasse) und sein Vater aus unterschiedlichen Sichtwinkeln, dass es schwierig sei, Ideen für sinnvolle Kurzprakika zu bekommen. Zwar gibt es einige schulische Initiativen, das genügt aber noch nicht. Hier gabe es gleich eine Idee aus dem WK: Die bisherige schuleigene Praktikumsbörse unterstützen und die Präsentationen der Praktikumsergebnisse auch vor Unternehmern und Eltern anzuregen.

Weiter wurden verschiedene Webseitenlinks zusammengetragen, die auf Prakika (one week azubi) oder Ausbildungsbetriebe via YouTube-Video hinweisen (siehe www.behmconsulting.de) oder Instagram: "Der Ausbildungsexperte")

In den Gesprächen war auch das Thema der Berufswahl von hoher Wichtigkeit, die Unternehmer gaben manch einem Schüler und deren Eltern wichtige Hinweise zu Ausbildungsthemen, Umfang der Ausbildung, Einsatz- und Entwicklungsmöglichkeiten. In diesen Gesprächen haben sich Schüler und Eltern intensiv in persönlicher und direkter Form mit möglichen Ausbildungsbetrieben ausgetauscht und sehr umfängliche Informationen erhalten. Mit einer abschließenden Runde trugen die Akteure wesentliche Impulse und Erfahrungen aus dieser Gesprächsrunde zusammen.

FAZIT:
Die Unternehmensvertreter werden das Schülerstipendium weiterhin unterstützen, Eltern sind stolz auf ihre Kinder, Schüler sind gestärkt, mutiger und wir als Initiatoren können festsstellen, dass unsere Intention dieses Engagements völlig richtig und erfolgreich ist.

abschlussrunde

< zurück

Veranstaltungen

Unternehmerfrühstück

Wann: Fr, 01.06.2018
Wo: Kopenhagener Str. 74, 10437 Berlin
Beginn: 08.00 Uhr -

» zu Veranstaltungen

Newsletter

Lassen Sie sich über kommende Veranstaltungen, laufende Projekterfolge und Neuigkeiten des Wirtschaftskreises Berlin-Pankow informieren.

Jetzt anmelden